09.03.2024 - Inter City "Molenfeuer" nach Rostock und Warnemünde

Zur Ticketbuchung

Im März geht es mit dem Flaggschiff der Deutschen Bundesbahn von Bielefeld aus nach Rostock und weiter nach Warnemünde.
Erstklassiges Reisen bis an die Ostsee, weiche Polstersitze, angenehmes Ambiente der 70er Jahre und gutes Essen im Speisewagen sowie im Clubwagen erwarten Sie auf dieser Reise. 

Zuglauf: Bielefeld Hbf - Herford - Löhne (Westf.), Minden (Westf.), Stadthagen, Wunstorf, Hannover Hbf, Lehrte, Wolfsburg, Stendal, Rostock, Warnemünde  und zurück

 

WhatsApp Image 2023-11-24 at 15.08.27
 

Mit dem Schnellzug an die Ostsee - Reisen wie in den 70er Jahren


103 113 + TEE in Trier, Nicole SobottkaMit einem historischen InterCity, bespannt mit einer Lokomotive der legendären Baureihe 103, wird eine Tagesfahrt von Bielefeld nach Rostock und Warnemünde angeboten. 

Der Zug startet am Bielefelder Hauptbahnhof in Richtung Nordosten. Die nächsten Zustiegshalte werden dann in Herford, Löhne, Minden, Stadthagen, Wunstorf und Hannover Hbf eingelegt. Weitere Zustiegsmöglichkeiten befinden sich in Lehrte, Wolfsburg und Stendal. 

Im Zug befindet sich ein Speisewagen, in welchem während der Fahrt warme und kalte Getränke sowie kleine Snacks und Speisen zu attraktiven Preisen angeboten werden. Auf der Hinfahrt nach Warnemünde wird außerdem ein "Eisenbahnerfrühstück" angeboten, welches aus zwei belegten Brötchen mit Wurst und Käse, einem hartgekochten Ei sowie einem Heißgetränk besteht. Dieses kann zum Preis von 9€ direkt bei der Fahrkartenbuchung mitbestellt werden. 


Rostock

lighthouse-5386624_1280Gegen 12:15 Uhr wird dann der Rostocker Hauptbahnhof erreicht.

wagen_46_mit_beiwagen_156_largeStadtrundfahrt mit einer historischen Straßenbahn und Depotbesichtigung

Für den Besuch des "Straßenbahndepot 12" der Rostocker Straßenbahn halten wir noch einmal an der S-Bahn Station „Rostock-Marienehe“. Von hier aus geht es fußläufig in das nahliegende Depot der Rostocker Nahverkehrsfreunde e.V. Hier präsentieren Vereinsmitglieder dann die Sammlung historischer Fahrzeuge und erläutern interessante Details des Rostocker Nahverkehrs. Nach einem interessanten Einblick in die Geschichte der Rostocker Straßenbahn findet eine etwa einstündige Rundfahrt mit mehreren historischen Straßenbahnwagen über das Netz der Rostocker Straßenbahn statt. Diese endet auch wieder am Depot 12, von wo aus Sie mit der regulären Straßenbahn zurück in die Innenstadt fahren können. 

IMG_1124-scaled

Busrundfahrt mit einem Doppeldeckerbus

Außerdem besteht die Möglichkeit, an einer Stadtrundfahrt mit einem historischen Doppeldecker-Bus aus dem Jahr 1978 teilzunehmen! Diese beginnt ebenfalls direkt am Rostocker Hauptbahnhof und führt in ca. 1,5 Stunden quer durch Rostock. Das besondere bei dieser Rundfahrt: hier spricht der Busunternehmer noch persönlich und beantwortet auftretende Fragen, es gibt keine eingesprochenen Erklärungen vom Band! 

Selbstverständlich kann der Tag nach dem Ausstieg am Rostocker Hauptbahnhof auch zu einem entspannten Stadtbummel genutzt werden! Viele Geschäfte und Cafés laden dazu ein, die Hansestadt auf eigene Faust zu erkunden! 

Warnemünde

Nach der letzten, kurzen Etappe erreicht der Zug dann um 12:30 Uhr den direkt am Hafen gelegenen Bahnhof des Ostseebades Warnemünde. 

 

3er_1 

Hafenrundfahrt mit einer Barkasse

In Warnemünde angekommen empfiehlt sich eine Hafenrundfahrt mit einer Barkasse, bei der die ortskundigen Skipper allgemeine Fakten, interessante Geschichten und den einen oder anderen Kalauer zum Besten geben! Selbstverständlich ist es auch möglich, während der ca 1,5 Stunden langen Rundfahrt an Bord einen heißen Kaffee mit einem Stück Kuchen oder ein kühles Bier zu genießen. Der Anleger ist fußläufig vom Bahnhof aus erreichbar.

Besichtigung der Station der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

csm_Arkona-WendLoesche-190613_8f0233da13Ebenfalls besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch das Informationszentrum der "Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger" (DGzRS) teilzunehmen. Hier erläutern ehrenamtliche Freiwillige die Arbeit der Seenotretter, die an der gesamten Nord- und Ostseeküste unzählige Rettungsboote- und Stationen betreiben und somit jedes Jahr rund 2000 Einsätze fahren- ausschließlich aus Spendengeldern finanziert! 
Die Führung selber ist kostenfrei, wir bitten aber um eine angemessene Spende für dieses sehr wichtige Engagement an Nord- und Ostsee!

Stadtrundgang durch Warnemünde

Weiterhin wird eine klassische Stadtführung in Warnemünde angeboten, wo einheimische Führer die Geschichte Warnemündes vom kleinen Fischerort zu Deutschlands größtem Kreuzfahrt-Hafen erläutern. Selbstverständlich bleiben auch die touristischen Highlights und interessante Bauwerke des Ortes nicht verborgen!

Natürlich besteht auch in Warnemünde die Möglichkeit, den Tag auf eigene Faust zu verbringen! 

Empfehlungen außerhalb unseres angebotenes Programms

Hier bietet sich beispielsweise das Heimatmuseum Warnemünde an, der Eintritt pro Person beträgt 2,50 Euro.

Für den Genuss eines leckeren Kaffees mit einem Stück Torte empfiehlt sich ein Besuch in einem der zahlreichen Cafés des Ortes, beispielsweise im "Café Röntgen" oder im "Café Wegner". 

Nach einem erlebnisreichen Tag beginnt dann pünktlich um 18:00 Uhr die Rückfahrt am Bahnhof Warnemünde. Ebenfalls kann um 18:45 Uhr im Rostocker Hbf zugestiegen werden, bevor der nostalgische Charme der Waggons bei der Reise durch die Dämmerung besonders gut zur Geltung kommt. 

Kurz nach der Abfahrt in Rostock wird im Speisewagen dann das Abendessen serviert, eine deftige Portion Braten mit Rotkohl und Kartoffeln, kombiniert mit einem kühlen Getränk, rundet den Tag geschmackvoll ab! Das Abendessen kann für 15 Euro pro Person ebenfalls mit den Fahrkarten vorbestellt werden.


InterCity - Star der Deutschen Bundesbahn

In den 60er Jahren wurde er entwickelt, in den 1970er Jahren hatte er dann seinen großen Auftritt. Der neue InterCity der Bundesbahn im Taktverkehr.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Eisenbahn verkehrten Zügen in einem festen, auf einander abgestimmten Netz, aus vier Strecken. Im Zwei-Stunden Takt verbanden sie die Ballungszentren der Bundesrepublik. 

103 113 + TEE Ausfahrt Remagen, Nicole SobottkaDie InterCity-Züge lösten 1971 die langjährige Gattung Fernschnellzug (F) ab und fuhren im Gegensatz zu diesem in einem Taktfahrplan mit sogenannten „Systemhalten“ auf vier Linien (siehe Streckennetz 1971), welche die wichtigsten Wirtschaftszentren der damaligen Bundesrepublik Deutschland (Bremen, Hamburg, Hannover, Rhein/Ruhr, Rhein/Main, Rhein/Neckar, München und Nürnberg) und Basel miteinander verbanden. „Systemhalt“ bedeutet dabei, dass an diesem Bahnhof jeder Zug dieser Linie einen planmäßigen Halt hatte. Dabei waren die Fahrpläne von Beginn an so gestaltet, dass in fünf wichtigen Knotenbahnhöfen jeweils zwei Züge verschiedener Linien gleichzeitig am selben Bahnsteig gegenüberstanden und so Umsteigeverbindungen mit minimalem Zeitaufwand, aber größtmöglicher Anschlusssicherheit boten. (Quelle: Wikipedia)

Die eingesetzten Fahrzeuge wurden für diesen Einsatz neu entwickelt und entsprachen einem hohen Qualitäts- und Komfortstandart. Neben mehr Beinfreiheit und einem vollklimatisierten Innenraums gab es auch ein erhötes Maß an Service. Sogar eine Bordsekretärin stand zur Stelle und ggf. Telefonate anzubieten oder wichtige Memos oder Diktate aufzunehmen.
103 113 + TEE Bullay, Nicole Sobottka (2)Man kann sagen, dass die InterCity Züge der Anfang 70er Jahre eher den Geschäftsreisenden vorbehalten waren, was sicher auch dem hohen Preis für die Beförderung zuzuschreiben war.

Es gab ausschließlich Wagen der ersten Klasse und einen Speisewagen. Im späteren Verlauf kamen unter anderem Gesellschaftswagen, Barwagen und Aussichtswagen hinzu.
Die Einführung des InterCity-Taktverkehrs führte zu einer Revolution des Fernverkehrs in der Bundesrepublik.

 

Der eingesetzte Zug stammt aus dem Bestand des DB Museum und besteht aus Abteilwagen, einem Großraumwagen, einem Clubwagen mit Bar, einem Speisewagen und dem Kanzlerwagen von Helmut Schmidt, mit welchem der Altkanzler seinerzeit sowohl politische Reisen als auch private Ausflüge unternommen hat. Dieser Wagen wurde als sogenannter "Kurswagen" an Regelzüge des InterCity Netzes angehangen und konnte so ohne großen Aufwand auf dem Streckennetz des InterCity mitreisen.

 63544cf5-bb3a-4f87-848b-71e27104db31    WhatsApp Image 2023-12-14 at 11.41.04 (1)    WhatsApp Image 2021-12-16 at 11.14.48
 Abteile der ersten Klasse    Speisewagen    Clubwagen

 

Verpflegung an Bord:
 
Natürlich bieten wir Ihnen auf der Fahrt wieder ein kulinarisches Angebot an. Derzeit gehen wir davon aus, dass wir einen vollwertigen Speisewagen mitführen werden und möchten Ihnen daher auch ein anständiges Essen anbieten. 
 
Auf der Hinfahrt bieten wir Ihnen sowohl im Speisewagen als auch im mitgeführen Clubwagen ein Frühstück an. Neben Heißgetränken wie Kaffee, Tee oder Kakao, gibt es belegte Brötchen. Für die bessere Vorplanung bitten wir Sie, wenn Sie Interesse an einem Frühstück haben, dieses bei der Bestellung vorzubestellen. So können wir gewährleisten auch jeden Fahrgast bewirtschaften zu können.

Als Hauptmenü ist geplant Schweinebraten mit Rotkohl und Kartoffeln, oder eine vegetarische Alternative, die wir derzeit noch nicht festgelegt haben. Zusätzlich gibt es natürlich weiterhin Brötchen sowie hausgemachte Frikadellen und kleine Snacks.
Wir bitten Sie das Hauptmenü ebenfalls vorzubestellen.
- Änderungen vorbehalten -
 
 87a3982b-801c-485d-9643-e3f91579b7d5  1c804dc8-a5a4-478e-bce6-2ee01fafe837  241c6591-b155-4008-9c26-a43059c84cf6
 Klassisches Personal  Klassisches Farbdesign  Klassisches Ambiente
 
 

Preise

Fahrpreise Sonderzug:

Preise für den Einstieg ab Bielefeld Hbf, Herford, Löhne (Westf.), MInden (Westf.), Stadthagen, Wunstorf, Hannover Hbf, Lehrte:

   Abteilwagen 1. Klasse  Großraumwagen 1. Klasse  Abteilwagen 2. Klasse
 Erwachsene  119 €  115 €  99 €
 Kinder (5 - 14 Jahre)  89 €  86 €  74 €

 

Preise für den Einstieg ab Wolfsburg Hbf, Stendal Hbf:

   Abteilwagen 1. Klasse  Großraumwagen 1. Klasse  Abteilwagen 2. Klasse
 Erwachsene  109 €  105 €  89 €
 Kinder (5 - 14 Jahre)  79 €  76 €  64 €

Kinder unter 5 Jahren sind frei, bitte melden Sie die Anzahl der U5 Kinder trotzdem bei der Bestellung mit an, dies erleichtert die PLanung

Die Wagen der ersten Klasse sind schallisoliert und voll klimatisiert, hier lassen sich auch die Fenster nicht öffnen.
In den Wagen der zweiten Klasse können alle Fenster geöffnet werden. Dies ist bei der Buchung zu beachten.

Rostock - Besichtung von Depot 12 der Rostocker Nahverkehrsfreunde e.V.

 Erwachsene  11 €
 Kinder bis 14 Jahren  5 €

 

Rostock - Stadtrundfahrt mit einem historischen Bus:

 Erwachsene  13 €
 Kinder bis 14 Jahren  5 €

 

Warnemünde - Besichtigung der Seenotrettung:

Die Besichtigung der Seenotrettung ist kostenlos, bedarf aber einer Anmeldung da die Gruppengröße begrenzt ist.
Da die Seenotrettung auf Spenden angewiesen ist bitte wir darum das Engagement der ehrenamtlichen Helfer zu unterstützen und vor Ort eine Spende zu entrichten.

Warnemünde - Schiffrundfahrt:

 Erwachsene  13 €
 Kinder bis 6 - 12 Jahren  7 €

 

Warnemünde - Stadtrundgang:

 pro Teilnehmer  5 €

 


 

Hinfahrt  Abfahrtsort Rückfahrt
Uhrzeit  Gleis  Uhrzeit Gleis
06:04 1 Bielefeld Hbf 00:06 --
06:14 4 Herford 23:57 --
06:28 12 Löhne (Westf.) 23:48 --
06:42 13  Minden (Westf.) 23:34 --
06:56 3  Stadthagen 23:21 --
07:28 8  Wunstorf 23:04 --
07:51 11  Hannover Hbf 22:50 --
08:03 2 Lehrte 22:25 --
08:49 5 Wolfsburg Hbf 21:51 --
09:51 2 Stendal Hbf 21:23 --
12:10 -- Rostock Hbf 18:51 --
12:19 -- Rostock Marienehe -- --
12:28 -- Warnemünde 18:29 --

 


Die Fahrzeiten sind von DB InfraGO bestätigt, bitte beachten Sie dennoch die Ansagen und anzeigen am Bahnsteig, ggf. kann es noch zu Änderungen kommen.


Bitte beachten Sie, dass unser Verein als gemeinnützig anerkannt ist.
Sämtliche Fahrteinnahmen gehen in den Erhalt des Bw Bielefeld und der dazugehörigen Projekte.

Bei Fragen zum Preissystem und weiteren Fragen, stehen wir Ihnen natürlich wie gewohnt
per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
am Telefon unter 0 52 24 / 98 39 10 - 0 und
per WhatsApp unter 0151 / 64 69 44 56
zur Verfügung.


Informationen zum Buchungsvorgang finden Sie hier

 

Bei Problemen bei der Anzeige des Buchungssystems hier klicken.

Mitglieder Login

  

  

Information & Buchung

fahrten@bielefelder-eisenbahnfreunde.de

Tel: 0 52 24 / 98 39 10 - 0

Mobil / Whatsapp: 01 51 / 64 69 44 56

Falls Sie niemanden erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht und wir melden uns umgehend zurück.